6231F920-8D25-4EF1-A66D-E58845A114D3

Der Fisch namens Hamlet

Ich sitze harmlos am Steuer der FÜRRIT, als Sarah auf der Fahrt von Martinique nach St. Lucia plötzlich aufschreit: “Anbiss!!!” Detlev, gerade noch gemütlich auf dem Sofa schlafend, wird hochgerissen. Corinnas Angelleine surrt Meter um Meter heraus. Beide sind mitreisende Gäste an Bord. Sarah übernimmt die Leitung der ganzen Aktion. Es entsteht absolute Hektik, im …..weiterlesen

4903487A-FC96-4B95-95A7-203274B51265

Krasse Gegensätze

Auf St. Vincent in der Wallilaboubucht, die wir ja eigentlich nicht mehr aufsuchen wollten, sind wir mit der FÜRRITT verabredet. Christian hat in seinem Törnplan immer ein Essen bei den Locals für seine Gäste eingeplant. Wir sind dieses Mal mit dabei. Beim Anlegen an einer Boje werden wir umlagert von Einheimischen, die in kleinen Ruderbooten …..weiterlesen

9451F980-FE22-49BD-BF8D-7AAD97FFFDA8

Treffpunkt Supermarkt

Der Einkauf ist normalerweise sehr zeitaufwendig und mühsam. Da wir meistens vor Anker liegen, werden alle Lebensmittel mit dem Beiboot angefahren. Im Hafen, am Steg, ist die Umpackerrei auch nicht viel besser. In Grenada erwarten wir unseren ersten Besuch und müssen alle Vorräte auffüllen. Zum Glück gibt es hier die sogenannte Shoppingtour mit Joel, der …..weiterlesen

ED804A6B-BE8A-46A2-89E5-BEDAD4B22C2E

Ach Gottchen, das wird schon

Seit zwei Wochen ist der Cousin Wolfgang an Bord. Er kommt aus Blankenhain, in der Nähe von Weimar. Dort liegt bekanntlich die deutsche Wiege der Klassik. Was für Schiller das Wort, ist für Wolfgang die Tat, womit er näher bei Goethe ist. Zur nervigen Erinnerung aus “Faust”: “Der Worte sind genug gewechselt, allein lass mich …..weiterlesen

07577E17-6260-4CCE-90E5-D94F96B92D15

Kunst ist Natur – x

Was für die Künstler im auslaufenden 19. Jhd als neue Leitidee gilt, trifft auch auf uns zu. Vor Petit St. Vincent kommt Teddy, den wir zuletzt im April gesehen haben, mit seinem neugestrichenen Boot vorbei und bringt eine besondere Conch, die Schale einer Fechterschnecke mit. Diese Fechterschnecke gründelt auf dem Meeresboden. Sie wird hier als …..weiterlesen

7ABC1961-D44D-4D3A-A49F-E86EC1EF507B

Erste Tauchversuche

Kaum sind wir mit dem Schiff im Wasser, stehen wir bei der Scuba Dive Station und melden uns zum Flaschentauchen an. Leider gibt es kein Buch auf Deutsch, weshalb wir uns wohl durch die englische Fachlektüre quälen werden. Das angebotene e-learning war uns mit 150,-€ pro Tauchnase zu teuer. Mit der Hausaufgabe, die ersten 3 …..weiterlesen

Inge im Chaos

7 Tage sind auch nur eine Woche

Mittwoch Im Flieger bin ich abgelenkt durch Gabys Schmonzette: Maiken Nielsen, “Unter uns der Wind”. Zwei englische Jungmütter im Flieger erregen meine Aufmerksamkeit. Die eine ist vorher im Nagelstudio gewesen und ihre futuristischen langen Wimpern wirken eher aufgeklebt. Sie verschafft sich Freiräume, indem sie die mitreisende Familie einspannt, das Kind auch mal alleine spielen lässt …..weiterlesen

Roter Nagellack

Vom Ende des roten Nagellacks

Die Kosmetikindustrie hat mit ihren Anforderungen an die moderne Frau längst schon die sichtbaren Zeichen von Müßiggang aus vergangener Zeit überholt. Lange Fingernägel stellten die vorgetragene Unfähigkeit körperlich zu arbeiten dar. Heute bedürfen sie permanenter Pflege, wozu man schon mal regelmäßig viel Zeit braucht, die herrlich unökonomisch angelegt ist. Am Küchentisch in Hamburg sitzend, stellt …..weiterlesen