Im Regenwald

komme ich mir vor wie in einem Bild des französischen Malers Henri Rousseau. Alle Nuancen von Grün dominieren den ersten Eindruck. Undurchdringlichkeit wohin man schaut. Zum Glück gibt es den Weg, von dem man nicht abweichen kann und auch nicht will. Schließlich gibt es bestimmt so manche Tiere, die nicht so harmlos tun wie Kaninchen

Da suche ich mir lieber geeignete Fotomotive und genieße das angenehme Klima. Den Duft feuchter Erde ausgeht gibt es als Idee dazu.

One thought on “Im Regenwald

  1. Antje Olma says:

    Liebe Inge, gerade heute passt die Lektüre und das Betrachten der Bilder ganz hervorragend. Blauer Himmel, 30 Grad, der Blick in den Gärten die reine Freude, die Stauden erreichen dies Jahr abenteuerliche Höhen, die Rosen blühen “wie verrückt” und den Duft des Gesamtemsembles darfst Du Dir Dazu denken… Dir und Jörg alles Liebe aus dem kurzzeitig hochsommerlichen Offenthal.
    Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.